food­sharing Dresden

25.06.2022

Corona-Maßnahmen bei foodsharing 🦠

Bis jetzt sind allein in Dresden 1728 Menschen an oder mit Corona gestorben und in den letzten sieben Tagen gab es 2705 gemeldete Neu­infektionen in Dresden.1 Wir wollen uns gegen­seitig und andere Menschen schützen und passen aufeinander auf.

Die 7-Tages-Inzidenz in Dresden liegt momen­tan bei 486, die für Sachsen bei 329.2 Das ist nicht gerade wenig. Deshalb halten wir uns auch weiter­hin an die empfohlenen Corona­maß­nahmen und tragen bei den Abholungen und bei der persön­lichen Weiter­gabe geretteter Lebens­mittel eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung und halten neben den geläufigen Hygiene­regeln soweit möglich natürlich auch die empfohlenen Abstände ein.

Unverpackte Lebensmittel, die nicht vor dem Verzehr üblicher­weise gewaschen, geschält oder gekocht werden (insbe­sondere also überlassene lose Back­waren), fassen wir zudem unab­hängig von SARS-CoV-2 natürlich nur mit lebens­mittel­taug­lichen Handschuhen bzw. entsprechend gereinigten und desinfizierten Torten­hebern, Zangen o. ä. an.

Wenn Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie uns gern.


1 Stand: , Datenquelle: Robert Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0
2 gemeldete Neuerkrankungen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner:innen, Quelle: ebd.
   Mild und asymptomatisch verlaufende Fälle von Erkrankungen werden meist nicht gemeldet, so dass die Dunkel­ziffer höher sein wird.